Nitrit

Nitrit entsteht im Gewässer bei aeroben Bedingungen ähnlich wie Nitrat über den Abbau von organisch gebundenem Stickstoff mit Hilfe von Mikroorganismen zu Ammonium und dann weiter zu Nitrit. Des Weiteren entsteht Nitrit auch unter anaeroben Bedingungen durch bakterielle Reduktion aus Nitrat-Ionen.
Nitrit ist giftig. Eine der bekanntesten Wirkungen des Nitrits ist die Auslösung der "Säuglingsblausucht" (Methämoglobinämie). Diese Erkrankung hat ihren Namen von der sich bei einer Vergiftung einstellenden bläulichen Verfärbung der Lippen und Haut des Säuglings. Dieser Effekt rührt daher, dass das Nitrit den roten Blutfarbstoff (das Hämoglobin) blockieren kann. Hämoglobin transportiert normalerweise den über die Lunge eingeatmeten Sauerstoff zu den Zellen. Wenn Nitrit das Hämoglobin allerdings blockiert hat, droht beim Säugling akute Erstickungsgefahr.


MUNDUS GmbH
Mahlsdorfer Str. 12
D - 14827 Wiesenburg
Tel: 033849 - 54869
Fax: 033849 - 54875
spacer