Eutrophierung

Eutrophierung bezeichnet die Anreicherung von Nährstoffen in einem Ökosystem. In einem Gewässer wird damit die vom Menschen verursachte Erhöhung des Nährstoffangebotes, besonders von Nitrat und Phosphat, in Gewässern beschrieben. Die Nährstoffe kommen meist durch ungeklärte Abwässer oder landwirtschaftliche Düngung (Düngemittel) ins Gewässer. Durch die Eutrophierung wird das Ökosystem mit Pflanzen- und Tierwachstum stark angekurbelt. Durch die erhöhte abgestorbene Biomasse kommt es zu Sauerstoffzehrung und letztendlich zu einem Umkippen des Gewässers.
Im Bodengrund entsteht eine anaerobe Bedingung und das sonst wasserunlösliche Eisen-III-phosphat wird aufgrund des Sauerstoffmangels zu wasserlöslichem Eisen-II-phosphat reduziert. Dadurch steht dem Ökosystem Phosphat für den Wachstum von höheren Pflanzen und Algen immer wieder zur Verfügung. Man spricht von einem umgekippten Gewässer, welches sich von alleine nur sehr schwer regenerieren kann.
 


MUNDUS GmbH
Mahlsdorfer Str. 12
D - 14827 Wiesenburg
Tel: 033849 - 54869
Fax: 033849 - 54875
spacer