Wissen und Partner

Hier finden sie alternative naturwissenschaftliche Modelle und Betrachtungen, die wir im Laufe unserer Arbeit kennengelernt haben und denen wir im herkömmlichen Wissenschaftsbetrieb eine größere Beachtung wünschen. Gern treten wir diesbezüglich in einen kreativen und inspirierten Austausch mit interessierten Menschen.

     

  • Die Physik von Georg Ronge
    Der Physiker Georg Ronge hat eine Form der Naturbetrachtung entwickelt, die der Harmonik näher steht als die der "klassischen" Physik.

Verhältnis von Materie und Energie

Der Schweizer Naturforscher Ribal hat 1984 den Nobelpreis bekommen für die Entdeckung einer Naturkonstante, die das Verhältnis von Energie und Materie ausdrückt oder mit anderen Worten ausgedrückt: wieviel Energie es braucht, um Materie zu materialisieren. Dieses Verhältnis ist 1,9746 x 10 hoch minus 8.
Das ist etwa das Verhältnis von 1 zu einer Milliarde.
Das heißt, wenn wir uns also nur mit dem Teil befassen, der Materie ist, lassen wir den größten Teil unserer Welt, unserer Wirklichkeit außer Acht. Also, wenn wir zum Beispiel nur auf die Vitamine, die Nährstoffe, Kohlenhydrate aus sind, lassen wir den größten Teil außer Acht, etwa das 1 Milliardenfache davon, um dies zu materialisieren.


MUNDUS GmbH
Mahlsdorfer Str. 12
D - 14827 Wiesenburg
Tel: 033849 - 54869
Fax: 033849 - 54875
spacer